Spielraum-Theater
Mobiles Theater für Kinder und Erwachsene

 

  Als der Briefträger den Weihnachtsmann traf

Gespielt von Stefan Becker und jeder Menge Sachen von der Post.

Für alle von 3 - 9 Jahren

 

Jean-Jaques ist Briefträger und ein sehr guter sogar. Doch dieses Jahr ist er auf dem Weg zum Weihnachtsmann mit seinem Fahrrad und der ganzen Post in einen Teich gefallen. Fröstelnd sitzt er in seiner guten Stube, trinkt einen Tee, nimmt ein heißes Fußbad, sortiert die Briefe neu und versucht, die verschmierten Wünsche so gut es geht, zu trocknen, zu entziffern und nachzubessern. Das Nachbessern ist gar nicht so einfach, was könnte nur z. B. „Lieb eimann, wümi ei Eibahn, ei Max“ heißen.

Bei der Arbeit erinnert sich Jean-Jaques an seine Kindheit und vor allen Dingen an seine erste Begegnung mit dem Weihnachtsmann. Da konnte der kleine Jean-Jaques doch tatsächlich dem Weihnachtsmann aus der Patsche helfen. Und überhaupt stellt sich bald heraus, dass der Weihnachtsmann eigentlich sehr menschlich ist, und wie Jean-Jaques, mit einer Menge Mißgeschicken zu kämpfen hat.

Eine spannende, komische und äußerst beschauliche weihnachtliche Geschichte.

 

"Ein altmodischer kleiner Postschalter bildet den Mittelpunkt der luftigen Guckkastenbühne. Allerlei Utensilien aus der guten alten Zeit, hat Stefan Becker zu einem stimmungsvollen Bühnenbild gefügt.... die stummen Helferlein von anno dazumal sind nicht nur nostalgische Dekoration, sondern werden zu Hauptpersonen in einem Spiel der Erinnerung, in das Jean-Jaques, der freundliche Briefzusteller mit seinen kindlichen Zuschauern genüßlich eintaucht. Mit winzigen gekonnten Handgriffen verwandelt sich das Postamt in Großvaters Wohnzimmer, in dem Stempel und Locher, Briefwaage und Bleistiftspitzer sich auf wundersame vermenschlichen. Das ist so einfach wie plausibel, so unaufwändig wie Fantasie anregend, und wenn Jean-Jaques die Kinder wieder aus der Vergangenheit in die Gegenwart entläßt, dann nimmt ein jedes die Erfahrung mit nach draußen, dass die Dinge mehr sein können als sie scheinen..."   (HNA)

 
Top | info@spielraum-theater.de / fon: +49 (0)561 - 710689